.

18. Mai "(no)FILTER" und "UNCANNY VALLEY" Doppelvorstellung

An diesem Abend gibt es gleich zwei mal die Chance junge Tänzer*innen auf der Bühne zu erleben! 

Sa., 18.05., 18.00 Uhr #(no)FILTER Yvonne Eibig, Olga Blank, Hermann Bär

Sa., 18.05., 20.00 Uhr UNCANNY VALLEY Lin Verleger

Eintritt je Vorstellung: 12 € / erm. 8 €

Kombitickets für beide Vorstellungen: 15,00 € / erm. 10,00 €

Hier geht es zum Ticketkauf via Eventbrite für #(no)FILTER und hier für Uncanny Valley

Allgemeine Fragen & Infos: info(at)artbewegt.de

 

#(no)FILTER

JUTAC - urban-zeitgenössisches Jugendensemble

ca 55 Minuten

Das Jugendtanzensemble JUTAC unter dem Dach des euregionalen Tanznetzwerks ARTbewegt e.V. (Aachen) realisiert seit 2014 Tanztheaterstücke mit jungen Menschen zu aktuellen Themen. An der 55-minütigen Produktion #(no)FILTER wirken 13 Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren mit, die mit vielen eigenen Ideen und unter der Anleitung eines 5-köpfigen Teams ein Stück Ihrer Lebensrealität kontrovers auf die Bühne bringen: 

Die Fähigkeit, Reize und Informationen zu filtern, ist für uns Menschen lebensnotwendig. Aber wo verläuft die Grenze zur sozialen Manipulation, zur bewußten Filterung von Informationen? In Zeiten von Digitalisierung und DIY-Mentalität kann jede*r sich seine eigene Realität schaffen: WER will ich heute sein? WIE soll ich heute sein? Filter werden mal versteckt, mal offensichtlich eingesetzt. In den sozialen Medien ist #nofilter ein oft genutzter Hashtag – egal ob es der Wahrheit entspricht. Filter verschönern, verstecken, verfälschen – verändern bis zur Unkenntlichkeit… Was ist ein Bild oder eine Information unter diesen Bedingungen wert? Und wie kann ich mir selbst und meiner Realität treu bleiben, ohne verloren zu gehen?

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Yvonne Eibig CHOREOGRAFIE Olga Blank, Hermann Bär In Zusammenarbeit mit dem Ensemble PRODUKTIONSASSISTENZ Lina Wichert BÜHNE | AUSSTATTUNG Christian Kayser KOSTÜM | MASKE Marie Harneit LICHT Julian Koncos, Max Pfeffer TON Lasse Thiel ENSEMBLE: Akeem Abidoie, Alina Wolff, Clara Bähr, Felina Leng, Henriette Vohn, Justus Wichert, Lilith Wüller, Marlena Siebes, Martha Schoop, Mohammed Jamal, Natascha Sedat, Shauna Fischer

GEFÖRDERT DURCH
Die Produktion wurde im Zeitraum 01.10.2018-31.03.2019 gefördert durch das Projekt „Chance Tanz“ des BV Tanz in Schulen im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ des BMBF. Die lokale Umsetzung wurde ermöglicht durch die Kooperation von ARTbewegt e.V., Design Metropole Aachen und dem Jugendamt der Stadt Aachen.

 

UNCANNY VALLEY

Speziell für das Jugendprogramm GENERATION2 des Schrit_tmacher Festivals in der Euregio wird jährlich die Produktion „Co-Laboration“ mit jungen Tanztalenten aus den Niederlanden und Deutschland realisiert und feiert während des Festivals in beiden Ländern Premiere. Für die 4. Ausgabe entwickelte der Choreograf Lin Verleger mit Nachwuchs-Tänzer*innen aus NRW/D und Limburg/NL „Uncanny Valley”, ein Stück über die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Welt. Eine Koproduktion für das Festival von: Kulturbetrieb der Stadt Aachen, Yvonne Eibig |TANZKULTUR|, Parkstad Limburg Theaters und Huis voor de Kunsten Limburg   Eine Gruppe junger Menschen begibt sich auf die Wege der Digitalisierung. Wo hat sie begonnen? Wo führt sie uns hin? Welche Konsequenzen hat sie für unser Miteinander? Wo begegnen uns Akzeptanzlücken? Wann beginnt Entfremdung? Ist die Bergspitze des Erfolgs denkbar? Ist sie möglich? Überholen wir uns selbst? Oder klettert Technik höher als unsere Körper dazu fähig wären? Findet das alles nicht schon längst statt? Hat unser Körper überhaupt noch Raum- hat er schon ausgedient? Ein zeitgenössisch-urbanes Tanztheater, das physisch verschiedene Themenbereiche der Digitalisierung erkundet.    

Choreografie: Lin Verleger Dauer: ~ 46 Minuten Tänzer*innen: Maria Luege, Femke Brons,   Sharon Habets, Jerome Schickschneit, Ronja Luka, Mohamed Benjamin Ben Salah Muziek: Marie-Christin Sommer, Ophelia Sullivan Physical Rythm/ Jimi Renfro Body Percussion: Dramaturgische Begleitung: Yvonne Eibig

Die Produktion wurde im Zeitraum 01.10.2018-31.03.2019 gefördert durch das Projekt „Chance Tanz“ des BV Tanz in Schulen im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ des BMBF. Die lokale Umsetzung wurde ermöglicht durch die Kooperation von ARTbewegt e.V., Design Metropole Aachen und dem Jugendamt der Stadt Aachen.

Zurück